Das Haus ist schon verkauft!

Seit über 48 Stunden betreiben wir nun das neue Soziale Zentrum im Backhaus.
Das Interesse an einem neuen sozialen Projekt im Stadtteil und unser Programm vor Ort hat viele Menschen ins Haus gelockt und der rege Austausch mit den Menschen aus der Nachbarschaft hat uns enorm ermutigt und bewegt – Danke an alle, die uns besucht haben und mit Spenden unterstützen!

Am frühen Morgen sind wir mit der Überzeugung in den Tag gestartet, heute bedeutsame Entwicklungen zum Haus auszuhandeln. Der – wie wir nun erfahren haben – vormalige Eigentümer hatte bei unserem Stadtteilfest am Samstag die Verhandlungen um das Gebäude in die Hände seiner Geschäftsführung gegeben. Indem wir ebenjene Verhandlungen initiieren wollten, wurden wir darüber aufgeklärt, dass Sandberg das Gelände in jüngster Zeit verkauft hat!

Nach jahrelangen Kämpfen aus dem Stadtteil um den Erhalt des Gebäudes, geht dieser Verkauf nun ohne jegliche Öffentlichkeit vonstatten. Sowohl wir als auch der Ortsbeirat oder das Stadtteilbüro hatten bisher keine Informationen darüber und es gab auch keine Presseberichte. Dieses erneute Wandern des Geländes von einer Hand in die nächste und wieder die nächste finden wir angesichts der Bedeutung des Geländes für den Stadtteil in höchstem Maße unfair und unverantwortbar.

Es kann nicht sein, dass immer wieder Entscheidungen ohne den Einfluss – und hinter dem Rücken – derer getroffen werden, die am Ende mit den Konsequenzen leben müssen. In Bockenheim mussten wir in kürzester Zeit so einige Projekte von Inwertsetzung und Neubau hinnehmen, der Verfall und Einsturz der Leipziger Straße 68 ist nur das jüngste Beispiel . Diese Politik der Wirtschftsinteressen, die so komplett an Bedürfnissen und sozialen Gegebenheiten vorbeigeht, ist so nicht tragbar!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.